81. SVSE SM 2019

zurück zur Startseite
Aktuelles
Kontakt
Agenda
Ausschreibungen
Berichte
Resultate
Fotogalerie
Diverses
SVSE SM 2019
 
 

Besucher: Gemo-Design

Last Update:
3. August 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Resultate und Bericht 81. SVSE SM vom Samstag, 29. Juni 2019
 

An einem wunderschönen, warmen und sonnigen Tag standen die alljährlichen SVSE Fussballmeisterschaften an. Das Organisationskomitee, mit seinen Helfern fand sich schon Früh auf der wunderschönen Sportanlage Grünfeld in Jona ein, um die Festwirtschaft und die Plätze in Betrieb zu nehmen. Der frische Duft von Kaffee und Gipfeli beflügelte uns in unserem Tun.

Auch dieses Jahr war es ein «Spiessrutenlaufen» bis der Organisator wenigstens von sechs Mannschaften eine Zusage bekommen hat. Ich appeliere hier an alle Obmänner, bitte motiviert eure Spieler Frei einzugeben, sobald das nächste Datum der kommenden Meisterschaften bekannt gegeben wird.

Nun die angemeldeten Mannschaften trafen allmählich auf der Anlage ein, ausser der Titelverteidiger SgZP Luzern, der mangels genügend Spielern im Vorfeld uns eine Absage erteilen musste. Sehr schade und immer wieder ärgerlich, da unser Spielkoordinator in Kürze einen neuen Spielplan erstellen musste. Er löste dieses Problem aber gewohnt souverän. Mit fünf Mannschaften vor Ort konnten wir dann unser Turnier nach einem warmUp beginnen.

Um Punkt 10.00 Uhr war es dann soweit, der organisierende ESC Soldanella durfte das Turnier gegen den ZVL-NT Olten eröffnen. Es entwickelte sich ein schönes Spiel, das fair geführt wurde und hin und her wog mit dem besseren Ende für die Junge Mannschaft aus Olten.

Zum zweiten Spiel standen sich das Team Romandie gegen Cargo Olten gegenüber. Dieses Spiel wurde bei immer höher werdenden Temperaturen auch sehr ambitioniert geführt was sich dann auch im Resultat niederschlug: Romandie musste sich hauchdünn mit 2:3 geschlagen geben.
Nun war der Geheimfavorit aus dem Tessin am Start. Der Gegner hiess ESC Soldanella. 25 Minuten Fussball mit einem klaren Chancenplus des UFS Ticino, nur das Resultat sprach eine andere Sprache 1:1 am Schluss.

ZVL-NT Olten gegen Romandie stand als nächste Partie an. Da die Oltener jünger, agiler und effizienter spielten, gab es für Romandie kein positives Resultat. Das Spiel ging klar 3:0 zu Gunsten der Jugend aus. Cargo Olten mass sich mit dem UFS Ticino, als letztes Spiel vor der Mittagspause. Leider gingen in diesem Spiel (zu)viele Emotionen hoch. Das Fairnesskonto ging 17:19 Strafpunkte bei beiden Mannschaften hoch. Schade für das schöne Turnier. Der Schiedsrichter hatte aber stets die Übersicht. Das Resultat war schon fast nebensächlich… aja Olten siegte 1:0 !

Die Festwirtschaft stand mit feiner Grillade und verschiedenen Salaten für eine wohltuende Mittagspause parat. Bei Kaffee und Kuchen konnte noch das letzte Loch im Bauch gefüllt werden.

Nach der Mittagspause standen fünf weitere Partien zur Austragung an. Der Eindruck vom Morgen, dass jeder jeden schlagen kann und somit der Ausgang der Meisterschaften noch offen war, täuschte nicht. Der ESC Soldanella und die Mannschaft aus der Romandie trennten sich kollegial 1:1. Gespannt war man auf das Oltener Derby, wie geht es wohl aus? Der Abpfiff des Schiedsrichters besiegelte die Niederlage von Cargo Olten, also schwang einmal mehr die Jugend oben aus.

Romandie stellte sich der Aufgabe gegen die Gäste aus der Sonnenstube Tessin, leider erfolglos. Die Tessiner siegten mit 1:0. Cargo Olten nutzte im Spiel gegen den ESC Soldanella die Unachtsamkeiten schamlos aus, denn Soldanella führte 2:0 und gab diesen Vorsprung noch generös preis. Das Spiel endet Schlussendlich mit 2:2. Nun stand das letzte Vorrundenspiel an: UFS Ticino gegen die jungen Oltener, hier ging es um den Finaleinzug. Es wurde ambitioniert gespielt und kein Meter verschenkt, was wieder zu ein paar Neckligkeiten führte, zumal Ticino im Rückstand lag. Olten brachte das knappe Resultat von 1:0 über die Zeit, was gleichbedeutend war mit dem Finaleinzug.

Zum grossen Finale traten nun der ZVL-NT Olten gegen die Stadtrivalen von Cargo Olten an. Wie im Vorrundenspiel gingen die jungen Oltener zielstrebiger und effizienter ans Werk. Man spürte, dass sie den Sieg mehr wollten. Es gelang ihnen dann in der Folge auch das Spiel zu gewinnen. Somit hatten wir einen völlig neuen SVSE Fussballmeister zu küren.
 
Die Resultate im Überblick:
  1. Rang ZVL-NT-Olten
  2. Rang Cargo Olten
  3. Rang USF Ticino
  4. Rang ESC Soldanella
  5. Rang Romandie Selection
 
Fairnesspreis geht an:
  1. Rang ESC Soldanella
  2. Rang ZVL-NT-Olten
  3. Rang Romandie Selection
  4. Rang Cargo Olten
  5. Rang USF Ticino
 

Finalteilnehmer: ZVL-NT Olten gegen Cargo Olten

 
Sieger Fairnesspreis ESC Soldanella
 

Zum Schluss möchte ich mich ganz herzlich bei allen Beteiligten, die zum Gelingen dieses Turniers beigetragen haben, bedanken. Sei es beim OK-Team, das mich zu diesem Erfolg getragen hat oder bei den diversen Helfern, ohne die es nicht gehen würde. Auch den Sponsoren und den Mitarbeitenden vom Bauamt und der Stadt Rapperswil-Jona, einfach ALLEN möchte ich danken.

Mit sportlichen Grüssen

Werner Aemisegger
OK-Präsident und Fussballobmann ESC Soldanella

Schiessen Schach Fussball Rad Mountainbike Wintersport Bergsteigen Wandern